• Pole Instructor Ausbildung

THEMEN

WECHSELNDE SCHWERPUNKTE

  Pole Tricks | Inverts, Shouldermount, Kneehooks, Spins uvw.

  Improve your Training | Warm Up, How to Stretch, How to Train, uvm.

  Wissen 2 Go  | Healthy Shoulders, Pole Anatomie, Stretching Anatomie, uvm.

  Weitere  | interessiert an einem Thema? Schreib uns!

INHALTE

THEORIE

  Grundlagen & Vertiefung | Aktiver & Passiver Bewegungsapparat (Muskeln, Knochen, Sehnen,.. )

  Erklärungen & Trick Analyse | Break Down der Tricks, Do’s & Don’t s

  Trainingslehre | Kraftaufbau, Flexibilität, Stabilisierung & Mobilisation

  Pathologie | Verletzung, Prophylaxe & Prävention

•  Skript | zum Thema, Optional

&

PRAXIS

  Übungen | spezifischen Übungen, Verbesserung der Körperwahrnehmung

• Haltungsanalyse | z.B. Schulterzentrierung, Wirbelsäulenaufrichtung

Korrektivs | Hands On Techniken & Übungsanleitung

Take Home | Anwendung & Übungen für Zuhause

WER

Interssierte Schüler

  für Anfänger | keine Vorkenntnisse nötig!

&

Trainer

 Refresher | neue Blickwinkel und Ansatzpunkte

WIE VIEL

99€

  Workshop Ticket | 180 Minuten

149€

 inkl. Skript | zum Thema

WANN

siehe Unten

  Eversports Kalender | am Ende der Website > Workshop

6 Kommentare
  1. Elvira
    Elvira sagte:

    Toller Kurs, hab mir soviel mitgenommen. Es hilft mir enorm die Muskulatur zu kennen die für die Schulter notwendig ist um die Kraft bzw. die Bewegung noch gezielter anzusteuern. Mein größtes Aha-Erlebnis heute war die Erkenntnis, wie weit der Latissimus zum Kreuzbein reicht. Danke für die lehrreiche Zeit Nicole.

    Antworten
  2. Katharina
    Katharina sagte:

    Ich hab am Sonntag Healthy Shoulders und How 2 Warm-up besucht. Jeweils 3 Stunden Workshop, die einem aber extrem kurzweilig vorkommen. Nicole verfügt über ein enormes Wissen und sehr viel Erfahrung beim Unterrichten. Dadurch und durch die interaktive Gestaltung der Workshops schafft sie es alle Teilnehmer abzuholen, unabhängig von deren Wissensstand. Man fühlt sich auch als Neuling ohne anatomisches Backgroundwissen immer sehr gut integriert. Es wird auf jede Frage nochmal individuell eingegangen. Durch das Skript kann man die Workshops sehr gut nacharbeiten und das Erlernte bleibt einem besser im Kopf, wenn man ab und zu auch etwas selbst aufschreibt. Die praktischen Übungen bilden das Sahnehäubchen der Workshops. Man kann die Theorie direkt in der Praxis testen und selbst erfühlen. Die super Anleitungen und Korrekturen von Nicole helfen einem direkt den richtigen Muskel zu finden, der sich bewegen soll. Unterm Strich sind die Workshops absolut empfehlenswert, auch für fachfremde Trainerinnen wie mich :-)

    Antworten
  3. Ceren
    Ceren sagte:

    Eine ganz neue Perspektive für meine Schultern und meinen Rücken in nur 3 Stunden! :) Nicole hat eine einzigartige Mischung aus wissenschaftlich fundiertem Wissen, praktischer Pole Dance Erfahrung und Spaß:) Jede Frage wird sehr detailliert beantwortet, auch entsprechend dem Lernstil der jeweiligen Person. Als jemand, der visuell und kinästhetisch lernt, schätze ich diesen Workshop sehr, weil er für jedes Niveau geeignet ist und individuell auf die Teilnehmer eingeht.

    Ich empfehle auch, das Skript zu holen, nicht nur um es im Workshop zu verwenden, sondern es bietet auch eine Struktur für diejenigen, die mehr lernen wollen.

    Da es sich um einen sehr interaktiven Workshop handelt, hat man die Möglichkeit, die Erfahrungen, Schwierigkeiten und Perspektiven anderer zu erfahren. Danke Nicole, dass du auch diese Community geschaffen hast! :)

    Antworten
  4. Kateryna
    Kateryna sagte:

    Ich möchte gerne mein Feedback zum besuchten Shouldermount Intensiv Workshop abgeben. Zuerst möchte ich mich für die interessante und lehrreiche Gestaltung des Workshops bedanken. Es war nicht nur aufschlussreich, sondern auch sehr hilfreich, um die Übungen für die richtigen Muskeln zu trainieren.

    Besonders beeindruckt war ich davon, wie der Workshop Schritt für Schritt aufgebaut war, um die korrekte Ausführung der Übungen zu erlernen. Dieses schrittweise Vorgehen hat wesentlich dazu beigetragen, die Techniken richtig zu verstehen und umzusetzen, was besonders wichtig ist, um Verletzungen zu vermeiden.

    Durch den Workshop habe ich wertvolle Einblicke und Fertigkeiten erlangt, die mir in meiner persönlichen Praxis sehr zugutekommen werden. Die Kombination aus theoretischem Wissen und praktischer Anwendung war perfekt abgestimmt und hat mir geholfen, mein Verständnis für Shouldermount-Übungen zu vertiefen.

    Nochmals vielen Dank für diese bereichernde Erfahrung. Ich freue mich auf weitere Workshops in der Zukunft.

    Antworten
  5. Elli
    Elli sagte:

    Super Kurse für jeden, der seinen Körper besser kennenlernen möchte! Nicole schafft es komplexe anatomische Zusammenhänge herrunterzubrechen und einem Laien verständlich zu erklären. Geschmückt mit anschaulichen Beispielen, praktischen Übungen und Humor, nimmt man jedes Mal sehr viel Neues mit. Damit man auch nichts vergisst, gibt es ein sehr ausführliches Skript dazu! Darin sind alle Inhalte des Kurses nochmals detaillierter beschrieben.

    Diese geballte Power an Informationen ist aber nicht alles. Nicole bringt bei selbstständig zu denken und zu hinterfragen. Eine Fähigkeit, die sich im Zeitalter von Instagram stark zurückbildet. Man lernt sein Wissen auf neue Themengebiete anzuwenden und Zusammenhänge selbst herzuleiten.

    Anatomie, Healthy Shoulders und Stretching Ausbildungen sind eine absolute Herzensempfehlung! Der Körper ist unser wichtigstes Werkzeug und wir müssen dringend lernen mit ihm zu arbeiten, nicht gegen ihn.

    Vielen Dank Nicole! Ist jedes Mal toll und mega bereichernd!

    Antworten
  6. Kateryna
    Kateryna sagte:

    Das war ein sehr toller Kurs. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich zu Beginn etwas erschrocken war, als ich das Skript sah, wegen des umfangreichen und tiefgreifenden Wissens über Anatomie. Jetzt kann ich sicher sagen, dass ich verstehe, warum ich diese ausführliche Theorie gelernt habe. Nicole vermittelt das Wissen sehr verständlich, mit vielen Beispielen und viel Leidenschaft. Die drei Stunden sind wie im Flug vergangen. Jetzt weiß ich genau, welche Fehler ich in meiner Stretching-Strategie gemacht habe und worauf ich beim Dehnen achten sollte. Vielen Dank Nicole für die tollen Kenntnisse, die ich bekommen habe.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert